MySQL-Service unter Ubuntu 15.10 wird nicht richtig beendet

Letzte Woche hatte ich nach einiger Zeit mal wieder meiner virtuellen Entwicklungsmaschine einige neue Pakete gegönnt.
Dabei ist mir während eines Neustarts aufgefallen, dass der MySQL-Dienst extrem lange benötigt bis er beendet wurde - wenn er es überhaupt geschafft hat.

Folgende Nachricht erscheint während des Neustarts auf der Konsole

A stop job is running for MySQL Community Server [1min 16s / 10min]

Bei mir hat das Betriebssystem nach den vollen abgelaufenen 10min den Dienst einfach beendet und startete dann die Maschine neu.
Das sollte aber kein Dauerzustand bleiben, da ich hin und wieder auch mal meinen Host neustarten möchte und deshalb die VM vernünftig beendet werden sollte.
Die Rettung war eine Antwort im AskUbuntu Forum mit deren Hilfe sich das Problem recht einfach lösen ließ.
Der erste Kommentar dieser Antworte brachte den entsprechenden Hinweis auf mein Fehlverhalten.

Die Lösung

Zuerst müssen wir die Datei /etc/mysql/debian.cnf für den Benutzer mysql lesbar machen.

sudo chgrp mysql /etc/mysql/debian.cnf; sudo chmod 640 /etc/mysql/debian.cnf

Als nächstes müssen wir eine leicht geänderte mysql.service Datei erstellen

sudo vi /etc/systemd/system/mysql.service

Und im [Service] Block folgenden Eintrag ergänzen

ExecStop=/usr/bin/mysqladmin --defaults-file=/etc/mysql/debian.cnf shutdown

Zu guter letzt müssen wir dem System noch den neuen Service bekannt machen

sudo systemctl daemon-reload

0 Kommentare

Noch keine Kommentare, sei der Erste!

Kommentar schreiben

Benutzerdaten
Ihr Kommentar