Entwicklungsumgebung: Ubuntu Installation

Heute möchte ich eine Serie rund um das Setup einer Entwicklungsumgebung starten.

Den Anfang macht die Installation des Ubuntu-Server Betriebssystems in einer virtuellen Maschine (VirtualBox). Für die Konfiguration der virtuellen Maschine finden lediglich die Standardvorgaben von VirtualBox Verwendung.

Die hier vorgestellte Konfiguration des Installationsassistenten ist ausschließlich eine individuelle Konfiguration. Es gibt viele Wege nach Rom und dies ist einer.

Statt vieler Worte gibt es viele Bilder die den gesamten Installationsprozess widerspiegeln. Die verwendete Version ist in diesem Fall Ubuntu-Server 11.10.

Nach der erfolgreich abgeschlossenen Installation ist es empfehlenswert alle verfügbaren Aktualisierungen mittels

sudo aptitude update && sudo aptitude upgrade

zu holen und zu installieren.

Im Anschluss können noch zusätzlich die VirtualBox Guest Additions installiert werden, um zusätzliche Funktionen von VirtualBox in Anspruch nehmen zu können.

0 Kommentare

Noch keine Kommentare, sei der Erste!

Kommentar schreiben

Benutzerdaten
Ihr Kommentar